Ein Soziales Dortmund ist möglich

Hier dokumentieren wir die bereits abgeschlossenen Projekte. Spenden Sie bitte für die noch offenen Themen.

Ökumenische Wohnungslosen-Initiative e.V.

Auch das Gast-Haus wird von der Corona-Krise getroffen und muss seine Hilfe auf ein Minimum runterfahren. Die Gäste werden mit Lunchpaketen versorgt. Die Arztpraxis bleibt weiterhin geöffnet. Die Gäste benötigen Mund/Nase-Schutzmasken, die im Gasthaus gereinigt werden sollen. Dafür werden 1750€ benötigt.

Kontakt: Katrin Lauterborn, Geschäftsführerin                                

Rheinische Straße 22, 44137 Dortmund

Tel.: +49231 140936, E-Mail: info@gast-haus.org

bodo - Das Strassenmagazin

Die Dortmunder VerkäuferInnen des Straßenmagazins „bodo“ brauchen neue T-Shirts und neue Kappen. Dafür werden noch 800€ benötigt.

Kontakt: Tanja Walter, Geschäftsführung bodo e.V.                                

Schwanenwall 36-38        44135 Dortmund

Tel. 0231 - 950 978 – 0, E-Mail: info@bodoev.de

 

1750 Euro für das Gasthaus

Am 12.6. konnten wir den benötigten Betrag übergeben. 

800 Euro hat Bodo für die Ausstattung seiner Straßenverkäufer*innen bekommen. 

Am 17.6. konnten Manfred Sträter und Jutta Reiter den benötigten Betrag übergeben. 
 

Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V.

Das Frauenzentrum Dortmund verfügt seit November 2010 über ein Spielemobil, das dank zahlreicher Spenden möglich gemacht wurde. Das Spielemobil ist mit diversen Spielgeräten ausgestattet und wird an verschiedenen Standorten innerhalb von Dortmund eingesetzt. Sehr gerne würden wir das Spielmobil mit neuen Spielsachen und auch Spielgeräte für beeinträchtigte Kinder ausstatten, damit wir nach der Corona-Pandemie unseren Kindern eine Freude bereiten können. Zusätzlich würden uns Ihre Spenden helfen, nach der Aufhebung des kompletten Kontaktverbots durch Corona, zusätzliche Termine für die Kindern anbieten zu können. Dafür benötigen wir noch 950 €. Jede Spende hilft uns! Vielen Dank!

Kontakt: Friederike Groß-Böcker, geschäftsführende Vorständin

Arthur-Beringer-Str. 42, 44369 Dortmund

Tel: 0231-177288-00 E-Mail: info@frauenzentrum-dortmund.de

Wärmebus für Menschen ohne Obdach

Das Projekt Wärmebus wird in Dortmund von den Maltesern-Hilfsdienst e.V., der katholische Stadtkirche Dortmund, sowie der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH betrieben. Wir fahren mehrmals in der Woche zu 2 Standorten und geben den Menschen vor Ort etwas zu Essen, Trinken sowie Hygieneartikel. Durch die Coronakrise haben wir die Fahrten erhöht, hierbei sind größere Kosten entstanden, beim Einkauf der Suppen. Hier würden wir uns freuen, wenn Sie uns unterstützen würden. Für jede Fahrt entstehen Kosten um die 750 Euro.

Kontakt: Holger Kurek

E-Mail: Holger.Kurek@gmail.org

Tel.: 015772158593
 

Spendenübergabe von 950 Euro an das Frauenzentrum

Auch beim Frauenzentrum konnte unser Schirmherr Manfred Sträter die Projektfinanzierung  persönlich überreichen.

750 Euro für den Wärmebus für obdachlose Menschen

750 Euro für den Wärmebus für obdachlose Menschen

Soziales-Dortmund.de ©

 Alle Rechte vorbehalten.